Meditation (Achtsamkeitslehre)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Meditation (Achtsamkeitslehre)

Beitrag von Klaus21 am Fr 27 Mai 2016 - 12:31

Meditation (Achtsamkeitslehre)
Hallo ihr zusammen, ich will euch mal auf ein Thema stoßen, denn es ist in vielen Untersuchungen weltweit und in Deutschland bewiesen worden das unser Gehirn plastisch ist und das heizt das es sich stätig verändert. Es werden Zellen abgebaut aber auch neue Zellen entstehen. Diese hängt von unserer Umwelt ab, zB. bei viel Stress werden Zellen zerstört, bei der Meditation (Achtsamkeitslehre) entstehen wiederrum neue Zellen. Das was mich aufhorchen ließ war das Frau Dr. Britta Hölzel im TV gesagt hatte das in der grauen Substanz Zellen entstehen im Laufe von acht Wochen täglicher Meditation und in der Substanz befinden sich auch unsere Motoneuronen und sie sprach nicht nur Verbesserungen der Denkleistung sondern auch von der Motorik (Bewegungskoordination) die sich verbessert.
Hier habe ich Links zum Ansehen: https://www.youtube.com/watch?v=rnQYqG3i4zU oder: https://www.youtube.com/watch?v=yNi5m14QMFU und: https://www.youtube.com/watch?v=uUTCtexFULU ihr braucht aber viel Zeit die Beiträge sind lang.
Was mich erschreckt hat, wieviel Zeit ich am Tag in Gedanken am PC und TV verbringe und gar nicht mehr in der Gegenwart bin. Macht mal über den Tag einen Test mit euch wann seit ihr bei der Sache die ihr gerade macht oder sind eure Gedanken ganz wo anders. ZB. beim Frühstücken, seid ihr bei dem schmieren euers Brötchens und beobachtet wie ihr die Butter auf schmiert oder schon bei der Arbeit oder was nach dem Frühstück zu machen ist?
Ich habe vor kurzem einen Spruch gelesen:“ wenn ihr traurig seien wollt dann denkt an die Vergangenheit, wenn ihr Angst verspüren wollt dann denkt an die Zukunft, wenn ihr glücklich sein wollt genieße diesen Moment“
Ich persönlich bin dabei das Meditieren zu erlernen was gar nicht so einfach ist für mich.
Hat einer von euch Erfahrungen mit der Meditation?
Es ist ja möglich dass durch die Meditation die PLS sich verlangsamt oder gestoppt wird.
LG Klaus
avatar
Klaus21

Anzahl der Beiträge : 139
Anmeldedatum : 28.04.14
Alter : 58
Ort : 19288 Göhlen

Nach oben Nach unten

Re: Meditation (Achtsamkeitslehre)

Beitrag von Michael_ am Fr 27 Mai 2016 - 19:25

Hallo Klaus,
ich habe ja schon öfters erwähnt das für mich solche sachen wie Yoga und Thai Chi gut für mich sind.
Gerade gestern hatte ich wieder Physiotherpie wo mir mal wieder bewußt wurde wie wenig ich im Gegensatz zur Therapeutin kann.
Das hatte mich schon sehr bedrückt, aber trotzdem ging ich das erstmal mutig ohne Gehilfe in der Öffentlichkeit so 10 freiiiiie Meter, um die Treppe runter (kein Problem - hat ja einen Handlauf) zur Massageliege zu kommen. Eine Andalusische Massageliege mit dem Entspannungsprogamm für eine halbe Stunde.
Herrlich. da wird man sanft beim rauschen der Wellen unrüthmisch druch gerüttelt.
Danach fühlte ich mich wesentlich lockerer.

Das werde ich wieder tun.

Was ich damit sagen will. Vieles was wir tun sollen muß nicht gut für uns sein. Das schauen nach links und rechts was tut mir wirklich auf längere Zeit gut müssen wir selber festlegen. Diesen Standardmist werde ich etwas reduzieren damit ich mehr Zeit habe für meine Ideen.

Das Entspannungsyoga-Programm werde ich auch wieder mehr (hoffentlich in einer Gruppe) aktivieren.

Schön das du mal wieder hier aktiv warst.
Die Videos werde ich mal bei Zeiten ansehen.

LG Michael

avatar
Michael_

Anzahl der Beiträge : 92
Anmeldedatum : 06.07.14
Alter : 56
Ort : Oldenburg

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten