Selbstheilung?

Nach unten

Selbstheilung?

Beitrag von Klaus21 am Do 5 Feb 2015 - 19:00

Hallo Ihr,
habt Ihr euch schon mal mit diesem Thema Selbstheilung befasst? In 3Sat waren zwei Beitrage darüber.
LG Klaus
http://www.3sat.de/mediathek/index.php?mode=play&obj=48848
http://www.3sat.de/mediathek/index.php?mode=play&obj=48849
avatar
Klaus21

Anzahl der Beiträge : 153
Anmeldedatum : 28.04.14
Alter : 59
Ort : 19288 Göhlen

Nach oben Nach unten

Re: Selbstheilung?

Beitrag von Mario am Sa 28 Feb 2015 - 20:27

Hallo Klaus,

beide Links führen ins Leere und sind nicht mehr verfügbar.

Aber ehrlich gesagt gehöre ich eher der Gruppe an, welche die Krankheit annimmt und versucht mit den empfohlenen Physio- und Ergo-Behandlungen einem Fortschreiten der Krankheit vorzubeugen und in diesem Fall weniger an die Selbstheilungskräfte des Körpers glaubt.

LG Mario

_________________
Heute ist der erste Tag vom Rest meines Lebens. [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Mario
Admin

Anzahl der Beiträge : 675
Anmeldedatum : 19.03.13
Alter : 53
Ort : 15344 Strausberg

http://www.pls-mobil.de

Nach oben Nach unten

Re: Selbstheilung?

Beitrag von Michael_ am So 8 März 2015 - 19:21

Hi,

gerade habe ich mir einen Beitrag zum Heilfasten angesehen. Da wird auf eine Selbstheilung durch das Fasten hingewiesen. Wohl mehr bei Rheuma und Krebs, aber warum nicht auch bei uns?

http://www.arte.tv/guide/de/043980-000/fasten-und-heilen?autoplay=1

Gruß Michael
avatar
Michael_

Anzahl der Beiträge : 122
Anmeldedatum : 06.07.14
Alter : 57
Ort : Oldenburg

Nach oben Nach unten

Re: Selbstheilung?

Beitrag von Klaus21 am Mo 9 März 2015 - 18:55

Hallo Michael, Hallo an Alle,

ist sehr interessant der Beitrag und wenn Mario zeitnah da reinschaut, ist der Beitrag vielleicht auch noch verfügbar. Was mir immer bei dem Thema Selbstheilung auffällt, ist das Glücksgefühl, was immer erwähnt wird und der Stolz, was geschafft zu haben. Die starke Steigerung des körpereigenen Glückshormons Serotonin.

Ich habe in letzter Zeit viel über die Selbstheilung gelesen, vieles davon geht in die Richtung Ho-Kus-Pokus, aber es waren auch viele gute Beiträge dabei. Sogar meiner Tochter, die in Rostock Medizin studiert, ist Selbstheilung ein Begriff. Sie hat vor kurzem einen chinesischen Heilkurs belegt (Akupunktur, Energetisches Heilen).

Wir in der sogenannten modernen Welt haben die Selbstheilung verlernt. Oder wir sollten sie vergessen, denn damit ist kein Geld zu verdienen. Jedenfals ist es eine Überlegung wert, mal zu fasten. sunny

Gruß Klaus
avatar
Klaus21

Anzahl der Beiträge : 153
Anmeldedatum : 28.04.14
Alter : 59
Ort : 19288 Göhlen

Nach oben Nach unten

Re: Selbstheilung?

Beitrag von Michael_ am Di 10 März 2015 - 16:48

Hi,

meine Überlegung ist eben auch, ob beim nächsten Reha-Aufenthalt nicht mal vorher mit der Einrichtung darüber gesprochen werden kann, ob die Fasten-Kur mit zu integrieren ist.

Leider ist die wohl erst wieder im nächsten Jahr. Mal sehen, ob ich da schon vorher was in Richtung überwachtes Heilfasten starten kann.

Gruß Michael
avatar
Michael_

Anzahl der Beiträge : 122
Anmeldedatum : 06.07.14
Alter : 57
Ort : Oldenburg

Nach oben Nach unten

Re: Selbstheilung?

Beitrag von Klaus21 am Di 10 März 2015 - 19:40

Hallo Michael,

schau mal da: http://www.brigitte.de/figur/ernaehrung/heilfasten/fasten-546534/
Ist ne Frauenzeitschrift, aber eine gute Anleitung, sieht doch gar nicht so gefährlich aus.
Wieso noch warten …..? Vielleicht geht dann in unserem Kopf die Uhr dann wieder richtig.

LG
Klaus
avatar
Klaus21

Anzahl der Beiträge : 153
Anmeldedatum : 28.04.14
Alter : 59
Ort : 19288 Göhlen

Nach oben Nach unten

Re: Selbstheilung?

Beitrag von Thermikschnueffler am Mo 16 März 2015 - 10:52

Hallo liebe Forumsmitglieder,

zur Selbstheilung fällt mir gerade noch ein Voltaire-Spruch ein:

"Die Medizin ist nur dazu da, die Zeit zu überbrücken bis der Körper sich selbst heilt."

Aber unter den Sprüchen von Voltaire sind auch viele, die  "debatable" sind.

Schöne Woche!
Peter
avatar
Thermikschnueffler

Anzahl der Beiträge : 70
Anmeldedatum : 08.11.14
Alter : 76
Ort : Weinheim

Nach oben Nach unten

Re: Selbstheilung?

Beitrag von Klaus21 am Di 24 März 2015 - 11:29

Hallo an Alle,

das mit dem Heilfasten finde ich persönlich als sehr interessant, wenn die Charité das auch schon mehrere Jahre durchführt, muss wohl was dran sein.
Vielleicht hat es noch keiner bei PLS probiert? Oder es gibt keine Informationen darüber. Wie der russische Arzt mit einer nervenkranken Person darauf kam und das die Person völlig gesund wurde durch das Fasten ist erstaunlich. Also wirkt es sich wohl auch auf die Gehirnzellen aus.
Mein Problem ist nur dass, mit dem Abbau der Muskelsubstanz, denn es wird empfohlen sich viel zu bewegen um dem Körper zu sagen „Nicht Muskelsubstanz sondern das Fett abbauen, die Muskeln werden gebraucht“
Und wenn man im Rollstuhl sitzt wie soll man sich da bewegen?
Was für eine Meinung habt Ihr? Sollte man es trotzdem mal versuchen?

LG
Klaus
PS: hier noch mal der
Link http://www.arte.tv/guide/de/043980-000/fasten-und-heilen?autoplay=1
avatar
Klaus21

Anzahl der Beiträge : 153
Anmeldedatum : 28.04.14
Alter : 59
Ort : 19288 Göhlen

Nach oben Nach unten

Re: Selbstheilung?

Beitrag von Michael_ am Di 24 März 2015 - 23:32

He Klaus ,
seit wann bist du im Rollstuhl ?

Kannst du nicht trozdem aufs Fahrrad (ev. mit Motorunterstüzung).
Auch in der Reha gibt es Bewegung für Rollstuhlfahrer.

Die Gefahr von Muskelmassenabbau ist natürlich Mist.

Mal sehen ob ich da wen Kompetentes finde.

LG Michael
avatar
Michael_

Anzahl der Beiträge : 122
Anmeldedatum : 06.07.14
Alter : 57
Ort : Oldenburg

Nach oben Nach unten

Re: Selbstheilung?

Beitrag von Klaus21 am Mi 25 März 2015 - 13:58

Hallo Zusammen,

Ja seit dem 30.01.15 ca. 16:00 Uhr sitze ich im Rollstuhl.
Alles Weitere in Krankheitsverlauf.
LG
Klaus
avatar
Klaus21

Anzahl der Beiträge : 153
Anmeldedatum : 28.04.14
Alter : 59
Ort : 19288 Göhlen

Nach oben Nach unten

Re: Selbstheilung?

Beitrag von Klaus21 am Do 26 März 2015 - 11:19

Hallo an Alle,

gestern war ein Beitrag im RBB Fernsehen Praxis.

Schaut es euch doch bitte mal an, es handelt über Selbstheilung und das Fasten. Wie lange das Video verfügbar ist weiß ich nicht.
Endlich ist es bei der Schulmedizin angekommen und es wird auch in vielen Uni-Kliniken angewandt. Jeder sollte seine eigene Methode zur Selbstheilung finden, ich habe meine gefunden.
Auch Morbus Crohn, was unheilbar eingestuft, wird ist durch Selbstheilung heilbar, warum denn PLS nicht auch?

Schaut euch doch bitte das Video an.

http://mediathek.rbb-online.de/tv/rbb-PRAXIS/Gesund-aus-eigener-Kraft/rbb-Fernsehen/Video?documentId=27297350&topRessort=tv&bcastId=6331656

LG
Klaus
avatar
Klaus21

Anzahl der Beiträge : 153
Anmeldedatum : 28.04.14
Alter : 59
Ort : 19288 Göhlen

Nach oben Nach unten

Re: Selbstheilung?

Beitrag von Klaus21 am Di 28 Apr 2015 - 13:21

Hallo Alle zusammen,

heute war meine Hausärztin wieder einmal zum Krankenbesuch da. Sie kam rein und schaute mich lange an und sagte, mein Gott sie sehen ja richtig gut aus, das hätte ich nach dem letzten Besuch nicht erwartet. Sie hat mich untersucht und auch festgestellt, dass ich in mehreren Bereichen eine spürbare Verbesserung habe.

Zur Diagnose PLS sagte sie nur, das ist nur ein Etikett, das mir da aufgeklebt wurde. So lange es in der Medizin noch keine zufriedenstellende Bildtechnik gibt, was das Gehirn genau abbilden kann, kann man auch nicht eine sehr genaue Diagnose erstellen. Man kann nicht einfach das Gehirn öffnen und es zerlegen, das geht erst nach dem Tod.

Zu meiner Frage nach dem Heilfasten sagte sie, dass es mir nicht schaden werde, mal 5 Tage zu fasten. Mein Körper hat genug Reserven, um das durchzustehen und sie begleitet mich beim Fasten mit Blutuntersuchungen alle 2 Tage und nach dem Fasten mit einem großen Blutbild. So will sie sehen, ob ich mehr als 5 Tage fasten kann und möglicherweise auf 10 Tage gehen könnte.

Zum Muskelabbau sagte sie, natürlich werden Muskeln leicht abgebaut wie bei der PLS und ALS im Krankheitsverlauf auch, aber wenn das Fasten einen positiven Einfluss auf das ZNS hat und die Nervenbahnen zu den Muskeln wieder besser leiten können, ist das Defizit wieder schnell aufgehoben.

Ab dem 04. Mai werde ich anfangen zu Fasten nach Regeln meiner Ärztin:

1. Tag Eingewöhnung mit rein vegetarischer Kost (Ei, Fisch und Käse sind erlaubt).
2. Tag Eingewöhnung rein veganische Kost (wie das Kaninchen)
3. bis 7. Tag nur noch Wasser (Fastentage hängen vom Blutbild ab).

Danach:

1. Tag leichte veganische Süppchen
2. Tag dann vegetarisch
3. Tag langsam altes Brötchen und Weißbrot
4. Tag langsam Normalkost.

Sie hat mir empfohlen wenn ich es möchte, mal 1 Monat nach dem Fasten nur vegan zu essen, aber ich brauche mein Fleisch, glaube ich.
Ich werde Euch täglich berichten, wir mir das Fasten bekommt und ob ich es so durchstehe.

LG
Klaus
avatar
Klaus21

Anzahl der Beiträge : 153
Anmeldedatum : 28.04.14
Alter : 59
Ort : 19288 Göhlen

Nach oben Nach unten

Selbstheilung

Beitrag von Wigand Suhr am Do 7 Mai 2015 - 12:16

Moin Klaus,

Du hast ja am 4.5. mit dem Fasten angefangen und mich interessiert dieses Thema ungemein, auch was Deine Ärztin zum Thema PLS gesagt hat, finde ich sehr mutig. Das deckt sich fast mit den Aussagen meiner Neurologin zum Thema Riluzol, wo nur einer profitiert.

Da ich im Internet noch nicht so fit bin, bin ich auf der Suche zum Thema Selbstheilung immer wieder auf eine russische Studie gestoßen, die an einer Klinik am Baikal-See durchgeführt wurde und die wohl sehr erfolgreich war. Leider kann ich kein russisch, aber vielleicht kann Deine Frau da weiterhelfen - unter www.cleanbody.org - schau mal rein.

Laß mal hören (lesen), wie es Dir geht.

LG Wigand
avatar
Wigand Suhr

Anzahl der Beiträge : 58
Anmeldedatum : 25.03.15
Alter : 75
Ort : 25712 Großenrade

Nach oben Nach unten

Re: Selbstheilung?

Beitrag von Klaus21 am Do 7 Mai 2015 - 15:51

Hallo Wigand

Jetzt muss ich offen zugeben, dass ich zu feige bin, im Moment zu fasten. Embarassed Ich habe nochmal mit meiner Ärztin gesprochen und die meinte, das das freiwillig geschehen muss und nicht mit Druck. Auch wenn man sich selber Druck macht, ist das nicht gut. Da sie auch festgestellt hat, dass es mir besser geht, meinte sie, dass man das beobachten sollte.

Sie hat mir vorgeschlagen, jeden Tag eine Liste auszufüllen mit meinen Beschwerden (Excel-Tabelle), die ich habe und sie dann täglich zu bewerten von 1 bis 10 mit Kommastellen. So kann ich am Ende des Tages sehen, ob sich mein Gesamtzustand verbessert oder sich verschlechtert hat. Ich führe es nun ab dem 27.04 und muss feststellen, dass sich mein Zustand um 1,4 verbessert hat.

Gestern habe ich mich auch wieder auf meinen Hometrainer gewagt und 6 Minuten geradelt. Das Radeln ging sehr gut, ich hätte weitermachen können, aber nicht überlasten, das ist Gift für die Nervenbahnen. Was sehr, sehr schwer war, dass Auf- und Absteigen vom Gerät.

Ich habe mal gelesen, man muss sich das so mit den Nervenbahnen vorstellen:

Es sind Stromleitungen in einem Haus, die vom Sicherungskasten (Gehirn) zu jeder Lampe und Steckdose laufen. Sie sind beschädigt worden (egal wo), das Licht in einzelnen Zimmern flackert (das ist das Zittern), in manchen Zimmern glimmt nur noch Glühbirne (geringe Kraft) und an manchen Steckdosen kommt kein Strom mehr an (Lähmung).

Wenn nun in meinem Fall sich die Stromleitungen sich langsam regenerieren, darf ich sie bloß nicht überlasten, sonst erreiche ich wohl nur das Gegenteil und sie brennen durch.

Zu Deiner Frage: was soll meine Frau übersetzen, was willst Du wissen von der Internetseite?

LG
Klaus
avatar
Klaus21

Anzahl der Beiträge : 153
Anmeldedatum : 28.04.14
Alter : 59
Ort : 19288 Göhlen

Nach oben Nach unten

Selbstheilung

Beitrag von Wigand Suhr am Do 7 Mai 2015 - 18:07

Hallo Klaus,

ich kann mir vorstellen, das die russische Internetseite für alle interessant ist und wenn Deine Frau das Ergebnis übersetzen kann, wäre es doch gut.

Ende Mai habe ich wieder einen Termin beim Neurologen, da werde ich das Thema fasten mal ansprechen, mal sehen, was sie dazu sagt.

Übrigens, Dein Beispiel mit Elektroleitungen finde ich gut, so kann man den total Unwissenden seine Krankheit erklären. Ich benutze, so lange ich noch kann, unseren Crosstrainer, aber das Auf-und Absteigen macht mir auch schon Probleme.

LG Wigand
avatar
Wigand Suhr

Anzahl der Beiträge : 58
Anmeldedatum : 25.03.15
Alter : 75
Ort : 25712 Großenrade

Nach oben Nach unten

Re: Selbstheilung?

Beitrag von Michael_ am So 10 Mai 2015 - 19:50

Hi,

ich habe mich letzte Woche auch zu meinem Hausarzt begeben und ihn zu seiner Einschätzung beim Heilfasten gefragt. Seine Antwort war eindeutig ablehend. Fasten bringt überhaupt nichts.

Tolle Meinung.

Nun hatte ich am Montag wieder mal Physiotherapie, aber eine Vertretung. Ein junger Typ der Osteopathie studiert. Den hatte ich mal gefragt, wer denn bei alternativer Medizin hier ganz gut sein könnte. Den hatte ich dann auch gleich angerufen und am 4.6. kommt dann der erste Termin. Mal sehen, wie das sich dort entwickelt.

Das mit dem Heilfasten geht mir nicht aus den Sinn, aber das werde ich nicht zu Hause durchführen. Mal sehen, da gibt Events mit Meditation oder Yoga - oder - oder. Das Thema Entspannung ist mir dabei auch wichtig. Die Bewegung werde ich dann auch noch einbauen (was aber zeitlich kürzer sein wird).

Ich melde mich auf jeden Fall noch dazu.

Die russische Studie wurde bei dem Thema Heilfasten auf arte angesprochen, ist aber schon lange her.

Ich habe den Link gefunden  bounce  

https://www.youtube.com/watch?v=nPU65RormlY

Frohen Muttertag noch weiterhin.

Gruß Michael
avatar
Michael_

Anzahl der Beiträge : 122
Anmeldedatum : 06.07.14
Alter : 57
Ort : Oldenburg

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten