Reha Hoher Meißner in Bad Sooden

Seite 3 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Reha Hoher Meißner in Bad Sooden

Beitrag von Karl-Heinz am Fr 25 Dez 2015 - 20:22

Hallo Christel,

du bist uns noch deinen Abschlussbericht schuldig Smile

Ich bin besonders neugierig darauf, weil ich 2016 auch nach Bad Sooden gehen werde. Die "Verhandlungen" mit Klinik, Beihilfe und Krankenkasse laufen schon. Ich bin recht zuversichtlich dass es klappt.

LG
KH
avatar
Karl-Heinz

Anzahl der Beiträge : 76
Anmeldedatum : 02.02.14
Alter : 60
Ort : Nähe Regensburg

Nach oben Nach unten

Re: Reha Hoher Meißner in Bad Sooden

Beitrag von Mario am Di 29 Dez 2015 - 18:40

Hallo ihr's,

ich werde Christel mal zu einem Bericht ermuntern. Auf jeden Fall hat es ihr dort nicht schlecht gefallen, abgesehen von den ALS-Gesprächsrunden, die einen wohl doch etwas runterziehen können, gerade, wenn man die Diagnose erst kurz zuvor erhalten hat.

Ansonsten waren die Therapien wohl recht umfangreich in den vier Wochen und haben ihr gut gefallen, allerdings mit der Einschränkung, das sie in keinster Weise gesundet ist. Was mich wieder überrascht hat! Naja nicht wirklich.

LG Mario

_________________
Heute ist der erste Tag vom Rest meines Lebens. [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Mario
Admin

Anzahl der Beiträge : 608
Anmeldedatum : 19.03.13
Alter : 52
Ort : 15344 Strausberg

http://www.pls-mobil.de

Nach oben Nach unten

Re: Reha Hoher Meißner in Bad Sooden

Beitrag von Karl-Heinz am Sa 2 Jan 2016 - 20:59

Hallo Mario,

diesen Satz von dir verstehe ich nicht ganz: Auf jeden Fall hat es ihr dort nicht schlecht gefallen, abgesehen von den ALS-Gesprächsrunden, die einen wohl doch etwas runterziehen können, gerade, wenn man die Diagnose erst kurz zuvor erhalten hat.

Bedeutet das, dass Christel in Bad Sooden die Diagnose ALS bekommen hat ???

LG
KH
avatar
Karl-Heinz

Anzahl der Beiträge : 76
Anmeldedatum : 02.02.14
Alter : 60
Ort : Nähe Regensburg

Nach oben Nach unten

Re: Reha Hoher Meißner in Bad Sooden

Beitrag von chris23 am So 3 Jan 2016 - 12:00

Hallo zusammen,
zunächst wünsche ich allen erst einmal ein gutes, neues Jahr mit ganz viel Gesundheit. Ich hoffe, Ihr seit alle gut ins neue Jahr gekommen.

Dann glaube ich, ist es an der Zeit von meiner Reha in Bad Sooden zu erzählen und einige Dinge richtig zu stellen.
Nach einer vierwöchigen Reha bin ich seit dem 18.12. wieder zu Hause angekommen. Die Klinik Hoher Meißner kann ich durchaus guten Gewissens weiter empfehlen. Das Gebäude ist zwar älteren Baujahrs aber von innen ist es schön eingerichtet. Es gibt im Erdgeschoss einen gemütlichen Aufenthaltsbereich mit Tischen und Stühlen, aber auch Sofas zum entspannen. Dort hat man übrigens auch Internetzugang. In den Zimmern ist das leider nicht möglich. Außerdem befindet sich im Erdgeschoss ein großer Speisesaal. Das Frühstück habe ich auf Anraten meiner Logopädin immer auf dem Zimmer eingenommen. Das war wegen der morgendlichen Anlaufschwierigkeiten und meiner Schluckprobleme ganz in Ordnung. Mittagessen gab es für Normalkost unter der Woche um 12.45 Uhr und an den Wochenenden immer um 12.00 Uhr. Das Essen war gut. Es gab immer ein Salatbuffet mit leckeren Salaten und der Hauptgang wurde dann am Tisch serviert. Manchmal hätten die Speisen für meinen Geschmack etwas heißer sein können, aber wenn 300 Gäste gleichzeitig bedient werden müssen, dann lässt sich das vermutlich auch nicht so einfach bewerkstelligen. Meistens gab es noch eine Vorsuppe und immer auch einen Nachtisch. Abendessen war zwischen 17.30 Uhr und 18.45 Uhr. Dann gab es Brot, Brötchen, Aufschnitt und Salate und Dips vom Buffet und man konnte sich dort auch mit Obst eindecken. Also, verhungern werdet Ihr dort bestimmt nicht, sofern jemand beabsichtigt, eine Reha dort zu machen.

Der Ablauf sieht folgendermaßen aus. Zunächst findet eine Aufnahmeuntersuchung statt und es wird gemeinsam überlegt, welche Therapien sinnvoll sein könnten. Dann bekommt man tägliche Behandlungspläne, die man sich in seinem Schließfach abholen muss. Die Pläne werden meist nach der wöchentlich stattfindenden Visite angepasst, aber man kann auch selber sagen, welche Therapien man gerne mal hätte oder lieber weglassen möchte. Mein Plan begann meist schon gegen 08.30 Uhr. Die Therapien finden fast alle im 1. oder 2. Kellergeschoss statt. Es gibt mehrere Aufzüge, mit denen man bequem dorthin gelangen kann. Im 1. Kellergeschoss gibt es ein Schwimmbad, eine Sporthalle, ein Solebad, eine Infrarotwärmekabine und eine Sauna. Dann gibt es Behandlungskabinen und -räume für Massagen, Moorpackungen, Elektrotherapie usw. Das Angebot ist immens. Krankengymnastik steht jeden Tag auf dem Plan. Im 2. Kellergeschoss sind dann Räume für die Ergotherapie, Logopädie und psychologische Behandlungen. Zudem gibt es auf den Stationen Ergometer, Thera-Trainer und Motomedgeräte. Eigentlich hat man immer genug zu tun. Die Ruhephasen kamen manchmal etwas zu kurz. Trotzdem hat es mir insgesamt sehr gut gefallen. Ach ja, neben den ganzen Therapien finden auch noch Gesprächskreise für die verschiedenen Erkrankungen statt. Außerdem Muskelentspannungskurse, Schmerzbewältigungsseminare, diverse Infoveranstaltungen, Atemschule und, und, und.
Das Angebot ist riesig und die Therapeuten und Kursleiter sehr nett.

Weniger gut fand ich, dass die Klinik sehr hoch liegt. Für gehbehinderte Menschen war das echt ein Problem. Es gibt zwar einen Klinikbus, der einen nach Bad Sooden-City oder Allendorf fährt, aber trotzdem war man schon sehr an die Klinik gebunden. Meine Eltern haben mich während des Aufenthaltes einige Tage besucht. Sie hatten eine Pension ganz in der Nähe und wir sind dann am Wochenende mal auf dem Weihnachtsmarkt gewesen und haben uns die Gegend etwas angesehen. Wenn ich einen Rat geben darf, dann fahrt lieber im Frühling oder Sommer hin. Dann kann man auch eine schöne Dachterasse im 5. Obergeschoss nutzen und die schöne Aussicht genießen.

Danke, lieber Mario, dass Du meiner Bequemlichkeit zuvor gekommen bist, und bereits ein wenig von meinem Rehaaufenthalt berichtet hast. Diese Gesprächskreise mit ALS-lern haben mir in der Tat nicht so gut getan. Natürlich habe ich meine Diagnose nicht erst dort bekommen, sondern bereits seit 2008 in der Uniklinik Jena. Allerdings nicht so die anderen Patienten in der ALS-Gruppe. Die meisten hatten ihre Diagnose erst im letzten Jahr aufs Auge gedrückt bekommen und da war m.E. noch ganz viel Krankheitsbewältigung und auf jeden Fall psychologische Gespräche nötig. Die Gesprächskreise wurden von einer Psychologin geleitet. Die hat ihre Sache gut gemacht und ist auch auf Fragen eingegangen. Einmal war eine Neurologin dabei die mit einer Power-Point-Präsentation die ALS genau erklärt hat. PLS-ler waren keine dabei. Neue Erkenntnisse habe ich auch nicht gewonnen. Es ist eher so, dass ich die Probleme der Leidensgenossen zu sehr an mich heran lasse und ich dann nicht schlafen kann, weil mich das so beschäftigt. Ich kann mich nur schwer abgrenzen. Daher waren die Gesprächskreise nicht so gut für mich, aber das empfindet natürlich jeder individuell unterschiedlich.

Wenn ich allerdings sagen soll, dass es mir nach der Reha deutlich besser geht, so muss ich das leider verneinen. Die Therapien haben schon gut getan, aber insgesamt habe ich nicht mehr Mobilität oder weniger Schmerzen. Seit der Reha plagen mich schlimme Rückenschmerzen, die ich nach den vielen Feiertagen erst mal wieder mit meinen Therapeuten "bearbeiten" muss. Ich hoffe, dass wird wieder besser. Ich kann mich kaum bücken, um etwas aufzuheben. Das soll diejenigen von Euch, die einen Klinikaufenthalt in der Klinik Hoher Meißner geplant haben, aber nicht davon abhalten. Den meisten muskulär erkrankten Patienten ging es nach der Reha dort deutlich besser und sie haben sich insgesamt wohler und kräftiger gefühlt. Im Übrigen waren sehr viele junge Menschen mit Muskelerkrankungen dort. Das war schon auffällig. Man bekommt auch schnell Kontakt, wenn man das möchte.

Also, soviel von mir. Wenn jemand Fragen hat, kann er die natürlich gerne stellen.

Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag und einen guten Start in die neue Woche.

Liebe Grüße
Christel
avatar
chris23

Anzahl der Beiträge : 180
Anmeldedatum : 24.03.13
Alter : 51
Ort : 47533 Kleve

Nach oben Nach unten

Re: Reha Hoher Meißner in Bad Sooden

Beitrag von Mario am So 3 Jan 2016 - 16:50

Hallo Christel und auch Hallo Karl-Heinz,

danke für den ausführlichen Reha-Bericht, ich wusste doch, das ein Kurzbericht von mir nicht reichen würde und ich damit nur Unklarheiten bei KH auslösen würde. Aber damit kann ich gut leben. Smile Zumal es ja nicht die Diagnose der reinen Form einer ALS gibt, das wäre weniger erheiternd.

Ja Christel, dann werde ich wohl - trotz der längeren Fahrt - bei meiner nächsten Reha vielleicht doch mal in Richtung Bad Sooden denken, denn die Angebote scheinen etwas umfangreicher als bei meiner Reha zu sein und vor allem die Ärzte fachkundiger. Aber mglw. lag das eben wirklich an der Rehaphase D.

Diese Gesprächsrunden der ALS-ler, das hatte ich Dir ja schon geschrieben, würden mich vielleicht etwas weniger treffen, aber wie Du schon schreibst, ist da jeder anders. Außerdem ist die direkte Konfrontation immer noch was anderes. Ich kenne die ja zumindest von den Vorlesungen an der Charitè und bin da vielleicht ein wenig "abgehärtet".

Dann komme mal wieder richtig zu Hause an, nach den Feiertagen beginnen ja auch für Dich wieder die ambulanten Therapien.

Allen Mitstreitern hier auch von mir alles Gute in 2016; viel Glück und bestmögliche Gesundheit.

LG Mario

_________________
Heute ist der erste Tag vom Rest meines Lebens. [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Mario
Admin

Anzahl der Beiträge : 608
Anmeldedatum : 19.03.13
Alter : 52
Ort : 15344 Strausberg

http://www.pls-mobil.de

Nach oben Nach unten

Re: Reha Hoher Meißner in Bad Sooden

Beitrag von Karl-Heinz am So 3 Jan 2016 - 19:32

Hallo Christel,

vielen Dank für deinen ausführlichen Bericht. Du bestätigst mit deinen insgesamt positiven Erfahrungen die Schilderungen von Helmut, Michael und Elke.

Dank euren Berichten habe ich klare Vorstellungen von der Klinik und ich freue mich darauf im März 2016 meine Reha in Bad Sooden anzutreten. Nachdem ich ja noch voll im Berufsleben stehe (jawohl Mario auch Beamter ist ein Beruf Smile), habe ich im Alltag viel zu wenig Zeit für nötige Therapien. Da möchte ich auf der Reha mitnehmen, was nur geht.

In deinem Bericht höre ich zum ersten Mal von einer Sauna im Haus. Wann ist die geöffnet und ist die gemischt oder gibt es verschiedene Zeiten für Männlein und Weiblein ?

Die "Kulinarik" scheint ja auch zu stimmen. Ein Punkt, der für einen Feinschmecker wie mich, schon sehr wichtig ist. Eine Freundin nennt mich immer "Gourmetgoscherl", was natürlich völlig übertrieben ist. Zum Frühstück zwei Marmeladensemmeln und abends eine kalte Platte mit Wurst und Käse sind völlig ausreichend. Mittagessen ist mir eigentlich gar nicht so wichtig.

Bin schon gespannt, wie ich auf die Gesprächskreise reagieren werde. Du bist offensichtlich sehr sensibel und mitfühlend. Mario ist gegen dich ein "eiskalter Hund" lol! .

LG
KH

avatar
Karl-Heinz

Anzahl der Beiträge : 76
Anmeldedatum : 02.02.14
Alter : 60
Ort : Nähe Regensburg

Nach oben Nach unten

Re: Reha Hoher Meißner in Bad Sooden

Beitrag von helmut göbel am So 3 Jan 2016 - 19:56

Hallo,

Ich werde dieses Jahr wieder eine Reha beantragen, meine 8. in Bad Sooden.

Ich habe immer an den ALS- und HSP-Gesprächskreisen teilgenommen, mir tun die richtig gut. Bin danach immer dankbar, das ich nur PLS habe, ein Tipp von mir, wem die ALS-Gesprächskreise nicht gut tun, kann sich abmelden, das ist kein Muss.

Zur Sauna muss man sich in einem Buch anmelden, bei zu wenig Anmeldungen wird sie nicht eingeschaltet, ich ging lieber in die Infrarotkabine, die ist getrennt Männer und Frauen, muss aber verordnet werden, ich war 3-4 mal in der Woche drin, meistens Samstag und Sonntag,

Für mich ist die beste Zeit ab Mai bis Ende August, man kann mehr unternehmen wenn es warm und länger hell ist, gibt sehr gute Restaurants zum Essen.

Ich stelle Ende Febr. meinen Reha-Antrag, hoffe dann im Juli nach Sooden zu fahren. Ich gebe das immer schon beim Antrag an, das ich im Juli möchte, wenn sich jemand anschließen möchte, ich würde mich freuen.

2015 hat mich Elke zum Grillen eingeladen, was ich als Fleischfresser sehr gerne angenommen habe, wir hatten einen sehr schönen Nachmittag verbracht.

Ich melde mich rechtzeitig wieder, bevor ich meinen Antrag abgebe.

Liebe Grüße 
Helmut
avatar
helmut göbel

Anzahl der Beiträge : 183
Anmeldedatum : 06.04.13
Alter : 60
Ort : 69231 rauenberg

Nach oben Nach unten

Re: Reha Hoher Meißner in Bad Sooden

Beitrag von Mario am Di 12 Jan 2016 - 17:05

Hallo ihr's,

na zum Glück bin ich nicht der einzige eiskalte Hund und Helmut ist genauso abgebrüht. Very Happy Ich würde ja gern unseren KH in solchem Gesprächskreis erleben, bestimmt diskutiert er alle unter den Tisch und lädt danach zum Weißbier ein. Von wegen sensible Zurückhaltung!

Na bestimmt klappt es auch für mich mal, in Zukunft dem einen oder anderen dort in Bad Sooden über den Weg zu laufen.

LG Mario

_________________
Heute ist der erste Tag vom Rest meines Lebens. [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Mario
Admin

Anzahl der Beiträge : 608
Anmeldedatum : 19.03.13
Alter : 52
Ort : 15344 Strausberg

http://www.pls-mobil.de

Nach oben Nach unten

Re: Reha Hoher Meißner in Bad Sooden

Beitrag von Michael_ am Di 12 Jan 2016 - 19:56

Hallo,

Ich bin seit Donnerstag in Bad Sooden.

Den Aufnahmearzt kannte ich schon, und er mich auch noch.

Erstmal wollte ich das Gleiche wie 2014 durchsetzen und dann noch zusätzlich das Solebad und Tai-Chi (oder so ähnlich).
Das hat auch alles geklappt. Heute das erste mal die Chinesische Bewegungsform. Ich hatte ja Angst, das ich das nicht schaffe, aber es klappte.
Das Solebad hat mir schon ein wenig die Angst vor dem Wasser genommen.

Die Logopädin hat mich auch gleich wiedererkannt, genauso wie sonst vielerorts (z.B Café).

Gruß Michael
avatar
Michael_

Anzahl der Beiträge : 100
Anmeldedatum : 06.07.14
Alter : 56
Ort : Oldenburg

Nach oben Nach unten

Re: Reha Hoher Meißner in Bad Sooden

Beitrag von Karl-Heinz am Di 12 Jan 2016 - 20:42

Hallo Michael,

du bist ja auch eine imposante Erscheinung. Kein Wunder, dass sich alle an dich erinnern Smile

Ich wünsche dir einen bestmöglichen Behandlungserfolg !!!

LG
KH
avatar
Karl-Heinz

Anzahl der Beiträge : 76
Anmeldedatum : 02.02.14
Alter : 60
Ort : Nähe Regensburg

Nach oben Nach unten

Re: Reha Hoher Meißner in Bad Sooden

Beitrag von Karl-Heinz am Di 12 Jan 2016 - 20:46

Hallo Mario,

deine Idee mit dem Weißbier finde ich super. Hoffentlich haben die welches in Bad Sooden. Mit Hessen verbinde ich immer Heinz Schenk mit seinem "blauen Bock" und Äppelwoi Smile

LG
KH
avatar
Karl-Heinz

Anzahl der Beiträge : 76
Anmeldedatum : 02.02.14
Alter : 60
Ort : Nähe Regensburg

Nach oben Nach unten

Re: Reha Hoher Meißner in Bad Sooden

Beitrag von Michael_ am Mi 13 Jan 2016 - 7:42

Hallo Karl-Heinz,

Ich bin da kein Einzelfall, als Wiederholungstäter geht das genauso.

Gruß Michael
avatar
Michael_

Anzahl der Beiträge : 100
Anmeldedatum : 06.07.14
Alter : 56
Ort : Oldenburg

Nach oben Nach unten

Re: Reha Hoher Meißner in Bad Sooden

Beitrag von chris23 am Mi 13 Jan 2016 - 18:30

Hallo Michael,
ich wünsche Dir eine schöne Zeit in Bad Sooden und natürlich einen guten Behandlungserfolg.
Welche Logopädin hast Du? Ich war bei Frau Tast.
Berichte mal, wenn Du Zeit finden solltest.
Liebe Grüße
Christel
avatar
chris23

Anzahl der Beiträge : 180
Anmeldedatum : 24.03.13
Alter : 51
Ort : 47533 Kleve

Nach oben Nach unten

Re: Reha Hoher Meißner in Bad Sooden

Beitrag von Mario am Mi 3 Feb 2016 - 19:33

Hallo ihr's,

Michael, ich bin auch schon gespannt auf Deinen Reha-Bericht, hast ja nun schon einiges erlebt und ob uns Christel wirklich alles verraten hat?

Karl-Heinz, mir ist schon klar, das man Dich ganz bestimmt am ehesten in der Cafeteria in Erinnerung behält. Ob allerdings in bester?

LG Mario

_________________
Heute ist der erste Tag vom Rest meines Lebens. [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Mario
Admin

Anzahl der Beiträge : 608
Anmeldedatum : 19.03.13
Alter : 52
Ort : 15344 Strausberg

http://www.pls-mobil.de

Nach oben Nach unten

Re: Reha Hoher Meißner in Bad Sooden

Beitrag von Karl-Heinz am Mi 3 Feb 2016 - 19:41

Hallo,

I will doch my  best mario Very Happy

Gruß KH


Wollen wir nicht alle Dein Bestes lieber KH? LG Mario
avatar
Karl-Heinz

Anzahl der Beiträge : 76
Anmeldedatum : 02.02.14
Alter : 60
Ort : Nähe Regensburg

Nach oben Nach unten

Re: Reha Hoher Meißner in Bad Sooden

Beitrag von Michael_ am Mo 15 Feb 2016 - 21:19

Hallo,

nun ist die Reha-Zeit wieder vorbei. Morgen droht wieder die Arbeit.

Die Reha war wie erwartet gut. Meine Batterien sind wieder voll.

Ich hatte drei mal die Woche Logopädie davon einmal eine ganze Stunde. Es gab viele Tips und nun werde ich mit Eis mir meinen Mund locker halten, so das das sprechen einfacher fällt.

Ergotherapie gab es im Einzelunterricht 3-4 mal die Woche. Dann noch 2x die Woche Gruppenunterricht wie Korbflechten, Zeitungfalten , Mullbindenrollen.

Eine Verordnung für einen faltbaren adaptiven Rollstuhl mit Handsteuerung ich auch ausgestellt worden. Ebenso für den Arbeitsplatz ein höhenverstellbaren Schreibtisch.

Dann gab es 3-4 x die Woche Einzel-Physiotherapie. Da war ich auf eigenen Wunsch 3x auf dem Gallileo (Vibration 8 - 11 Hz pro Minute). Das kann ich in meiner Physiopraxis weitermachen. Ebenso war ich einmal auf dem Posteromed, das ich nun auch weiterhin hier vor Ort nutzen werde. Der Gangtrainer wurde auch einmal ausprobiert, hat mir aber nichts gebracht. Die Trainer waren beide gut.

Gruppenhockergymnastik gab es auch noch so 3 x die Woche. Mal für die Füsse, mal für den ganzen Körper. Hat mir auch gut gefallen.

Sole-Bad mit warmen Wasser gab es 1-2 x die Woche. Am Anfang war ich da sehr unsicher, aber ab dem 2. Termin ging es mit der Standsicherheit und Koordination steil Bergauf.

Dann gab es die 1. Woche Qigong morgens um 8 Uhr für eine Stunde und am Samstag 3 Stunden. In den Folgewochen war ich morgens auch am Montag für eine Stunde dabei. Das hat mir sehr gut getan und ich werde das weiterhin morgens für 20 Minuten machen.

Dann gab es noch das Wärmebett, Interferenzstrom für den Rücken, Massagen, und die Infrarotsauna. Jeweils so 1-2 x die Woche.

Beim MTT (Muckibude) war ich auch, aber das war nicht so gut für mich, so das ich dort nur das Gerät für den Kniebeuger genutzt habe. Das Laufband gefiel mir auch nicht (da habe ich die Füße nicht so gut angehoben und das Laufen danach war nicht mehr so sicher). Dann doch lieber selber mit Rollator laufen üben.

Den Gesprächskreis habe ich bei den HSP-lern gewählt. Das war gut und so manchen konnte ich später zum Kaffeetrinken verleiten.
In den letzten Tagen hatte ich bei der Hockergymnastik einen Neuen bei den Bewegungen beobachtet und danach angesprochen. Es geht ihm genauso wie mir, Sprach- und Bewegungsprobleme und die Diagnose HSP oder PLS. Das war mal ganz neu, schade nur, das die Reha dann auch bald zu Ende war.

Wie mann so sieht gab es also so 6 und mehr Termine pro Tag. Das war kurzweilig, aber gut.

Dann gab es noch täglich 1-2 Termine in der Seerose für Kaffee und eventuell auch Mohntorte bounce

Das Problem mit dem Umziehen gab es bei mir nicht. Tagsüber hatte ich fast immer eine Jogginghose, T-Shirt und Jacke an. Die Jeans gab es nur, wenn keine Bewegungstherapien mehr anstanden.

Beim Essen war ich das vegetarische Essen gewechselt, was mir oft gut schmeckte.

Ich habe meine Reha in der ersten Woche des Jahres begonnen. Das war positiv , davor war die Klinik leer, so das erst Woche für Woche die Einrichtung richtig voll wurde. Die Anwendungen waren dadurch schon in der ersten Woche sehr gut. Zum Schluss war die Essenschlange zum Teil sehr lang. Meine nächste Reha versuche ich nächstes Jahr zur gleichen Zeit anstreben.

Ich hoffe, das ich euch einen kleinen Einblick gewähren konnte.

LG Michael
avatar
Michael_

Anzahl der Beiträge : 100
Anmeldedatum : 06.07.14
Alter : 56
Ort : Oldenburg

Nach oben Nach unten

Re: Reha Hoher Meißner in Bad Sooden

Beitrag von Karl-Heinz am Di 16 Feb 2016 - 12:00

Hallo Michael,

Vielen Dank für deinen ausführlichen Bericht.  Schön, dass die Maßnahme ein voller Erfolg für dich war.

Meine für den März geplante Reha hängt am seidenen Faden.  Ich bin letzte Woche - mal wieder - gestürzt und habe mir dabei den "tuberculum majus "gebrochen. Jetzt heißt es abwarten, ob ich bis März reisefähig werde. Die entsprechenden physiotherapeutischen Maßnahmen  könnten bestimmt gut in Bad Sooden durchgeführt werden. Mein Problem ist, dass ich mit der verletzten Schulter noch unsicherer unterwegs bin als sonst.

Na ja, abwarten und Tee trinken.

LG
KH
avatar
Karl-Heinz

Anzahl der Beiträge : 76
Anmeldedatum : 02.02.14
Alter : 60
Ort : Nähe Regensburg

Nach oben Nach unten

Re: Reha Hoher Meißner in Bad Sooden

Beitrag von Michael_ am Di 16 Feb 2016 - 20:28

Ach Karl-Heinz,

das mit den Stürzen kann ich auch super. Aber bisher blieben die Knochen noch ganz. pirat

Ich hoffe, das es im März bei dir klappt. bounce

Gruß Michael
avatar
Michael_

Anzahl der Beiträge : 100
Anmeldedatum : 06.07.14
Alter : 56
Ort : Oldenburg

Nach oben Nach unten

Re: Reha Hoher Meißner in Bad Sooden

Beitrag von helmut göbel am Mi 24 Feb 2016 - 8:50

Hallo,

ich bin gerade wieder dabei eine Reha zu beantragen, natürlich wieder in der Hoher Meißner Klinik in Bad Sooden meine 8te Reha. Ich möchte Ende Juli/ Anfang August wieder dorthin fahren, hat jemand Lust mit zu gehen?

Ich würde mich freuen, wenn sich jemand anschließen würde.

Gerade eben bekam ich einen Anruf von meinem Neurologen, ich kann meinen Antrag abholen, natürlich geht der heute noch raus.

Liebe Grüße an euch alle.

Helmut aus dem schönen Rauenberg
avatar
helmut göbel

Anzahl der Beiträge : 183
Anmeldedatum : 06.04.13
Alter : 60
Ort : 69231 rauenberg

Nach oben Nach unten

Re: Reha Hoher Meißner in Bad Sooden

Beitrag von guta am Mi 24 Feb 2016 - 14:04

Hallo Karl Heinz

Ich habe im Januar meinen letzten Sturz gehabt. Ich habe im Keller beim Wäsche aufhängen das Gleichgewicht verloren und bin erst auf dem Hintern gelandet und dann voll mit dem Hinterkopf auf den Betonboden geknallt. So allmählich ist die Beule wieder weg. Lange Zeit hatte ich im Bett Drehschwindel. Jetzt kommt dafür der Rollator oder Stock zum Einsatz. Naja, im Keller hätte es mir auch nichts gebracht. Bin immer froh, wenn ich ohne Knochenbruch davon komme.

Wünsche Dir gute Besserung.

LG Gudrun
avatar
guta

Anzahl der Beiträge : 186
Anmeldedatum : 01.04.13
Alter : 62
Ort : 24963 Tarp

Nach oben Nach unten

Re: Reha Hoher Meißner in Bad Sooden

Beitrag von Karl-Heinz am Mi 2 März 2016 - 10:20

Vielen Dank Gudrun,

bisher hatte ich immer Glück mit meinen Stürzen. Jetzt war es offensichtlich aufgebraucht. Seit gestern steht fest, dass ich meine Reha am 08.03. antreten kann. Der Bruch ist gut verheilt und ich kann Arm und Schulter schon erstaunlich gut bewegen. Mein Physiotherapeut ist sehr zufrieden mit mir, die Orthopädin auch.

Nun bin ich natürlich gespannt, was mich in Bad Sooden erwartet. Ich habe jetzt schon Heimweh und bin noch gar nicht weg Sad

LG
KH
avatar
Karl-Heinz

Anzahl der Beiträge : 76
Anmeldedatum : 02.02.14
Alter : 60
Ort : Nähe Regensburg

Nach oben Nach unten

Re: Reha Hoher Meißner in Bad Sooden

Beitrag von Karl-Heinz am So 13 März 2016 - 9:08

Hallo liebe Forumsmitglieder,

seit Dienstag bin ich nun in Bad Sooden. Es ist genau so, wie Christel und Michael zuletzt berichtet haben.

Über die Physiotherapeuten kam es zu einem Kontakt zu Roland aus Potsdam. Er hat seit 5 Jahren PLS. Er liest im Forum mit, hat sich aber noch nicht angemeldet. Ich werde versuchen, ihn dazu zu überreden.

Ich werde voraussichtlich am Ostersonntag nach Hause fahren. Meinen Abschlussbericht tippe ich dann auf dem PC. Hier auf dem Tablet ist es doch sehr mühsam.

LG
KH
avatar
Karl-Heinz

Anzahl der Beiträge : 76
Anmeldedatum : 02.02.14
Alter : 60
Ort : Nähe Regensburg

Nach oben Nach unten

Re: Reha Hoher Meißner in Bad Sooden

Beitrag von Mario am So 13 März 2016 - 11:35

Hallo ihr's,

man ihr fallt ja sowas von oft um, da kann die Anzahl der Schwächeattacken in diesem Jahr bei mir zum Glück nicht mithalten. Und gerade KH bricht sich jetzt auch noch was, also weißte. Da hab ich Dir gerade auf Deine PM geantwortet und dann lese ich hier sowas. Hoffentlich ist es nicht der Arm, welcher den Bierkrug stemmt, sonst bist Du bei der Reha ja verloren.

Michael, vielen Dank für Deinen ausführlichen Bericht, das ist sehr anschaulich und man kann sich wunderbar vorstellen, was einen dort erwartet und was man besser vermeidet. So wie vegetarische Ernährung; das wäre ja ein No Go. So wie kein Bier für KH!

Kann man denn die Intensität und die Anzahl der Therapien dort auch entsprechend dem eigenen Bedarf ändern lassen, wenn man sich unter-/überfordert fühlt? Bei meiner Reha letztes Jahr in Bernau war man da sehr flexibel.

Karl-Heinz, Dir noch ein paar schöne Wochen und Monate in der Reha, vielleicht bist Du ja noch da, wenn Helmut anreist. Rolling Eyes

LG Mario

_________________
Heute ist der erste Tag vom Rest meines Lebens. [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Mario
Admin

Anzahl der Beiträge : 608
Anmeldedatum : 19.03.13
Alter : 52
Ort : 15344 Strausberg

http://www.pls-mobil.de

Nach oben Nach unten

Re: Reha Hoher Meißner in Bad Sooden

Beitrag von helmut göbel am Mi 23 März 2016 - 11:10

Hi,

Nach dem meine Reha mal wieder abgelehnt wurde, wurde heute auch mein eingelegter Widerspruch abgelehnt, der Widerspruch vom abgelehnten Widerspruch ist aber schon unterwegs, bin aber NOCH gelassen, ich warte mal ab, was der Vorstand sagt, ich kann immer noch scharf schießen.

Grüße an alle.

Helmut aus dem schönen Rauenberg
avatar
helmut göbel

Anzahl der Beiträge : 183
Anmeldedatum : 06.04.13
Alter : 60
Ort : 69231 rauenberg

Nach oben Nach unten

Re: Reha Hoher Meißner in Bad Sooden

Beitrag von Mario am Fr 25 März 2016 - 20:10

Hallo Helmut,

zum Glück bist Du schon Reha-erfahren und kampferprobt und lässt Dir so leicht auch nichts gefallen. Klingt auf jeden Fall spannend und ich bin mal gespannt, wie das - in hoffentlich Deinem Sinne - ausgeht und mit welchen Waffen Du noch schießen kannst und die KK in die Enge treibst. Viel Glück dabei!

LG Mario

_________________
Heute ist der erste Tag vom Rest meines Lebens. [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Mario
Admin

Anzahl der Beiträge : 608
Anmeldedatum : 19.03.13
Alter : 52
Ort : 15344 Strausberg

http://www.pls-mobil.de

Nach oben Nach unten

Re: Reha Hoher Meißner in Bad Sooden

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten