BOTOX-Injektionen gegen Speichelfluss

Nach unten

BOTOX-Injektionen gegen Speichelfluss

Beitrag von MartinR am Fr 19 Jan 2018 - 21:43

Moin alle miteinander,

vom 16.01. - 18.01. war ich im ev. Krankenhaus Oldenburg zur wiederholten Schluckaktuntersuchung (FEES). Dabei wurde festgestellt, dass ich den anfallenden Speichel nicht vollständig wegschlucken kann und ich mich daran häufiger verschlucke. Um die Speichelproduktion zu reduzieren wurde BOTOX in die großen Kopfspeicheldrüsen unter Ultraschallkontrolle eingespritzt. Die Wirkung soll nach ca. 5-7 Tagen einsetzen und ca. 6 Monate anhalten. Nach dieser Zeit ist eine erneute FEES und ggf. eine neue BOTOX-Behandlung vorgesehen. Ich werde weiter berichten.

Da die Schluckbeschwerden zugenommen haben, soll ich alle Flüssigkeiten "nektarartig" andicken. Dadurch lassen sie sich besser schlucken und ein zu schnelles Ablaufen und evtl.es Verschlucken wird vermieden. Leider gilt das Verdickungsmittel als Nahrungsergänzung und ist selbst zu bezahlen. Auch bei der Kost sollte auf langfaserige und krümelige Kost verzichtet werden.


Der Arzt riet mir, da mit einer weitern Verschlechterung der Schluckmuskulatur zu rechnen sei, mich schon mal mit dem Thema "Ernährung durch Magensonde" zu beschäftigen und vorsorglich eine Magensonde zu einem sehr frühen Zeitpunkt legen zu lassen. Dann wäre ein Einsatz immer möglich und im Falle des Falles gäbe es keine Wartezeiten oder gesundheitliche Problem für eine OP. pale

Was haltet Ihr davon? Ich bin im Augenblick ratlos!


LG

Martin

MartinR

Anzahl der Beiträge : 66
Anmeldedatum : 24.12.16
Alter : 58
Ort : Aurich/Ostfriesland

Nach oben Nach unten

Re: BOTOX-Injektionen gegen Speichelfluss

Beitrag von Michael_ am So 21 Jan 2018 - 18:22

Hi Martin,
ich hatte dich am Mittwoch im Kranenhaus besucht.
Ich fand es sehr schön bei dir. Das können wir gerne wenn es mal wieder passt wiederholen.

Wir hatten doch gesprochen und du hattest dabei auch was von deinem neuen teuren Trinkzusatz getrunken.
Du hattest während der Zeit, im Gegensatz zu mir, kein mal gehustet oder dich verschluckt.
Darum sehe ich das Problem bei dir gar nicht akut. Ich würde da von einer Überversorgung reden.
Laß dich nicht klein reden.
Laß dich nicht unter druck setzen dann kommt der nächste Verschlucker bestimmt.
Viele Personen mit Knieleiden werden jährlich operriert, obwohl viele Leiden anders zu lösen währen. So auch bei dir diese Handlungswut der Ärzte.

Spreche mit deiner Logopädin,
-was du für Übungen machen kannst damit das Verschlucken nicht stärker wird.
-Wie soll ich trinken damit ich mich nicht verschlucke
....

Nur was wir Üben erhalten wir uns. Dabei aber nicht zuviele Übungen täglich durchführen müssen, dann wird das Üben schädlich,verkrampfend.

Ich würde wie beschrieben meinen eigenen Weg gehen, und auf meinen Körper hören.

Viele Grüße Michael




avatar
Michael_

Anzahl der Beiträge : 113
Anmeldedatum : 06.07.14
Alter : 56
Ort : Oldenburg

Nach oben Nach unten

Re: BOTOX-Injektionen gegen Speichelfluss

Beitrag von Thermikschnueffler am Mo 29 Jan 2018 - 12:49

Hi Martin und Michael,
auch ich leide zunehmend unter Mundspeichel, der aus dem Mund tropft oder zum Verschlucken führt.
Das Verschlucken umgehe ich weitgehend durch Kopfsenken beim beim Schlucken. Das Medikament meines Neurologen gegen Speichel habe ich nicht eingenommen, weil es die Psyche verändern soll, z.B. gegen Depressionen wirkt. Botox schien mir bisher auch von den Nebenwirkungen zu heikel.
Viele Grüße und gutes Schlucken
Peter
avatar
Thermikschnueffler

Anzahl der Beiträge : 67
Anmeldedatum : 08.11.14
Alter : 76
Ort : Weinheim

Nach oben Nach unten

Speichelfluss

Beitrag von Thermikschnueffler am So 4 Feb 2018 - 14:48

Speichelfluss
Hallo !
Ich habe inzwischen weiter recherchiert und einen interessanten Artikel dazu unter "dentalwissen. com zu-viel-speichel" gefunden. Dort sind  die Folgen des Speichelflusses und Maßnahmen gut beschrieben. Mein Speichelfluss hat zu starker Karies und der Erfordernis einer kürzeren professionellen Zahnreinigung geführt. Die Krankenkasse hat die Kostenübernahme abgelehnt. Ich habe Widerspruch eingelegt und werde berichten.
Viele Grüße
Peter
avatar
Thermikschnueffler

Anzahl der Beiträge : 67
Anmeldedatum : 08.11.14
Alter : 76
Ort : Weinheim

Nach oben Nach unten

Re: BOTOX-Injektionen gegen Speichelfluss

Beitrag von MartinR am So 11 Feb 2018 - 21:12

Moin,

gegen den Speichelfluss habe ich im UKM ein Rezept für Atropintropfen (Augentropfen) erhalten, da die Wirkung der BOTOX-Injektionen nicht ausreichend ist. Fünf Tropfen Atropin in 50 ml Wasser auflösen und den Mund damit bei Bedarf ausspülen.
Über die Wirkung kann ich noch nichts sagen, hab's noch nicht probiert.

Viele Grüße

Martin

MartinR

Anzahl der Beiträge : 66
Anmeldedatum : 24.12.16
Alter : 58
Ort : Aurich/Ostfriesland

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten