Gitarre als Therapie ?!

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Gitarre als Therapie ?!

Beitrag von Michael_ am Di 2 Mai 2017 - 22:01

Hi,

bei einem Patientenkonzert in der Reha Feb. 2017 hatte ich Gefallen am Klang der Gitarre gefunden.

Nun habe ich mit dem Gitarren-Einzel-Unterricht begonnen.

Ich finde, das tut mir gut, das Üben der Fingerfertigkeit, und das Bewegen nach Musik lenkt mich mehr von der kontrollierten Bewegung ab.

Ich leide unter einer Tetraspastik, die ich vielleicht dadurch auch ein wenig positiv beeinflussen kann.

Auf jeden Fall bleibt mir die Freude an der Musik, am nicht elektronischen Klang.

Falls ich mal ein paar Griffe gut kann, kommt hier mal ein Link zum eigenen Sound  affraid

Michael
avatar
Michael_

Anzahl der Beiträge : 105
Anmeldedatum : 06.07.14
Alter : 56
Ort : Oldenburg

Nach oben Nach unten

Re: Gitarre als Therapie ?!

Beitrag von Mario am Do 4 Mai 2017 - 21:56

Hallo Michael,

Michael_ schrieb:Falls ich mal ein paar Griffe gut kann, kommt hier mal ein Link zum eigenen Sound  affraid

Na na, nicht drohen! Laughing

Finde ich gut, wenn Du Dich dazu durchringen kannst, auf der Gitarre aktiv zu werden. Ich hab auch so ein - total verstimmtes - Teil, bin aber absolut unmusikalisch und über etwas Geklimper komme ich nicht heraus, wenn ich mich mal aufraffe und die Gitarre rauskrame.

Viel Erfolg, ich beneide all die, die ein Instrument spielen können, hab notgedrungen den Werdegang meiner Balkonnachbarn mit verfolgt, die über die Monate und Jahre immer besser auf Gitarre und Ukulele wurden.

LG Mario

_________________
Heute ist der erste Tag vom Rest meines Lebens. [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Mario
Admin

Anzahl der Beiträge : 646
Anmeldedatum : 19.03.13
Alter : 52
Ort : 15344 Strausberg

http://www.pls-mobil.de

Nach oben Nach unten

Re: Gitarre als Therapie ?!

Beitrag von Michael_ am Fr 15 Sep 2017 - 18:34

Hi,
ich hatte das Gitarreüben nach einem Monat abgebrochen, weil meine Fingerspitzen an der linken Hand sich wie eingeschlafen anfühlten.
Ich drücke die Saiten wohl zu stark runter.

Das Gefühl ist wieder weg.
Nun habe ich mit den ersten Übungen wieder angefangen (habe Urlaub Razz ). Aber nur sehr kurze Übungsphasen.
bounce

Gruß

Michael
avatar
Michael_

Anzahl der Beiträge : 105
Anmeldedatum : 06.07.14
Alter : 56
Ort : Oldenburg

Nach oben Nach unten

Re: Gitarre als Therapie ?!

Beitrag von Mario am So 5 Nov 2017 - 21:03

Hm Michael,

ich hab mal Michael, PLS und Gitarre bei Youtube eingegeben, aber kein Musikvideo von Dir finden können. Bestimmt hab ich mich nur zu dämlich angestellt!? Rolling Eyes

LG Mario

_________________
Heute ist der erste Tag vom Rest meines Lebens. [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Mario
Admin

Anzahl der Beiträge : 646
Anmeldedatum : 19.03.13
Alter : 52
Ort : 15344 Strausberg

http://www.pls-mobil.de

Nach oben Nach unten

Re: Gitarre als Therapie ?!

Beitrag von Michael_ am Sa 11 Nov 2017 - 23:54

Hi Mario,
du hast bestimme nicht unter Openair-Konzerte gesucht Rolling Eyes

Liebe Grüße

Michael
avatar
Michael_

Anzahl der Beiträge : 105
Anmeldedatum : 06.07.14
Alter : 56
Ort : Oldenburg

Nach oben Nach unten

Re: Gitarre als Therapie ?!

Beitrag von Mario am Mi 29 Nov 2017 - 21:52

Hihi Michael,

nee eher unter Wohnzimmer-Konzerte. Very Happy

LG Mario

_________________
Heute ist der erste Tag vom Rest meines Lebens. [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Mario
Admin

Anzahl der Beiträge : 646
Anmeldedatum : 19.03.13
Alter : 52
Ort : 15344 Strausberg

http://www.pls-mobil.de

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten