Hilfsmittel in der Reha beantragt

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Hilfsmittel in der Reha beantragt

Beitrag von Mario am So 18 Okt 2015 - 18:54

Hallo ihr's,

nachdem in Bad Saarow in der Klinik eine Reparatur meines einen Schlafbeines wegen Garantiefall nicht möglich war, hat eine andere Orthotech-Firma während meiner Reha in der Brandenburg-Klinik nun eine Schraube ins Schlafbein gedreht und schon läuft alles wieder ganz einwandfrei.

Und dann ist letztens ja auch eine Pareseschiene für die Hand gebrochen und so wurden neue während meiner Reha beantragt. Bisher erfolgte nur die Anprobe eines groben Modells, auf jeden Fall soll es diesmal maßgerechte und stabilere Nachtschienen für die Hände geben.

Noch dazu wurden während der Zeit der stationären Reha ein Duschsitz und ein Handgriff für meine Badewanne beantragt, nun wollen wir mal sehen, wie das weitere Prozedere ist. Entweder die KK oder die Orthotech-Firma wird sich wohl demnächst melden.

LG Mario

_________________
Heute ist der erste Tag vom Rest meines Lebens. [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Mario
Admin

Anzahl der Beiträge : 646
Anmeldedatum : 19.03.13
Alter : 52
Ort : 15344 Strausberg

http://www.pls-mobil.de

Nach oben Nach unten

Re: Hilfsmittel in der Reha beantragt

Beitrag von Mario am So 22 Nov 2015 - 17:36

Hallo ihr's,

inzwischen kann ich Vollzug vermelden in Bezug auf den Badewannensitz und die Einstiegshilfe für die Badewanne, welche so vor zwei Wochen hier angeliefert wurden.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Und auch der Bescheid für die neuen Hand-/Unterarmschienen - Stückpreis mal eben 599 Euro - wurde nun durch die KKH erteilt Very Happy , nun wollen wir mal sehen, wann die Reha-Firma sich diesbezüglich bei mir melden wird.

Also kann ich das Jahr 2015 betreff Hilfsmitteln, Therapien, TheraTrainer und Reha als sehr erfolgreich betrachten, auch wenn mancher Kampf kein einfacher war.

LG Mario


Zuletzt von Mario am So 3 Jan 2016 - 16:57 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

_________________
Heute ist der erste Tag vom Rest meines Lebens. [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Mario
Admin

Anzahl der Beiträge : 646
Anmeldedatum : 19.03.13
Alter : 52
Ort : 15344 Strausberg

http://www.pls-mobil.de

Nach oben Nach unten

Re: Hilfsmittel in der Reha beantragt

Beitrag von chris23 am So 3 Jan 2016 - 12:21

Hallo Ihr,

also falls Ihr irgendwelche Hilfsmittel benötigen solltet, dann ist die Reha wirklich eine gute Gelegenheit dafür. Ich mache zwar Reha-Sport, aber für die Zeit dazwischen und insbesondere für Sonn- und Feiertage vermisse ich ein Trainingsgerät zu Hause. In der Reha habe ich täglich den Thera-Trainer oder das Motomedgerät genutzt. Zur Lockerung der Spastiken in den Beinen und Armen ist das wirklich empfehlenswert. Daher habe ich mir eine klinikärztliche Verordnung für ein Motomedgerät ausstellen lassen. Puh, jetzt beginnt wieder der endlose Papierkrieg zwischen Beihilfe, Krankenkasse usw. Juchu, ich freue mich schon. Bis das Gerät dann tatsächlich mal in meiner Wohnung steht, haben wir vermutlich Sommer. Ohne Fleiß, kein Preis!

Lg.
Christel
avatar
chris23

Anzahl der Beiträge : 180
Anmeldedatum : 24.03.13
Alter : 51
Ort : 47533 Kleve

Nach oben Nach unten

Re: Hilfsmittel in der Reha beantragt

Beitrag von Mario am So 3 Jan 2016 - 16:56

Hallo Christel,

das schaffst Du, ganz bestimmt, und es muss ja nicht erst beim vierten Anlauf klappen wie bei mir. Hängt ja auch immer von der KK ab.

Bei mir ging es mit den Hilfsmitteln für's Bad - sh. oben - alles recht schnell, aber bei den neuen Hand-/Unterarmschienen hatte man mich wohl vergessen. Aber nun am Dienstag kommt eine Dame der Orthopädietechnik zur Anprobe.

LG Mario

_________________
Heute ist der erste Tag vom Rest meines Lebens. [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Mario
Admin

Anzahl der Beiträge : 646
Anmeldedatum : 19.03.13
Alter : 52
Ort : 15344 Strausberg

http://www.pls-mobil.de

Nach oben Nach unten

Re: Hilfsmittel in der Reha beantragt

Beitrag von Karl-Heinz am So 3 Jan 2016 - 19:59

Hallo Mario,

das Foto von deiner Badewanne wäre noch viel schöner, wenn du mit drauf wärst.

Ich schlage deshalb vor, dass du dir am Dienstag ein schönes Schaumbad einlässt und die Dame von der Orthopädietechnik bittest, ein Foto zu machen cheers

LG
KH
avatar
Karl-Heinz

Anzahl der Beiträge : 76
Anmeldedatum : 02.02.14
Alter : 61
Ort : Nähe Regensburg

Nach oben Nach unten

Re: Hilfsmittel in der Reha beantragt

Beitrag von Mario am Di 12 Jan 2016 - 17:35

Hallo ihr's,
Karl-Heinz schrieb:das Foto von deiner Badewanne wäre noch viel schöner, wenn du mit drauf wärst.
Nix da, ich will schließlich nicht verantwortlich dafür sein, das nicht nur das Forum, sondern auch gleich das ganze Internet explodiert.

Inzwischen war die Dame vom Berolina-Ortho-Betrieb hier bei mir und brachte gleich die fertig produzierten Hand-/Unterarmschienen mit. Ich dachte ja eher an eine Anprobe, na immerhin passten sie erstmal und drückten an keiner Stelle. Optisch sind die Schienen ja ein Genuss und bei den Star-Wars-Filmen hätte ich zusammen mit den Schlafbeinen beste Chancen auf eine attraktive Nebenrolle, aber das war dann doch nicht der Maßstab.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Inzwischen habe ich die Schienen wechselseitig - mehr als eine kann ich mir nicht auf einmal anziehen - einige Nächte getragen und muss sagen, das die Finger in beiden Schienen doch mächtig krallen und auch - bedingt durch den hohen Silikon-Anteil - die Finger insgesamt den unteren Teil verbiegen können. Positiv ist das sehr stabil gefertigte Handgelenk auf beiden Seiten, hätte man doch bloß nicht am Material gespart und diesen Teil bis ins Fingergelenk durchgezogen. Ist schwer zu vermitteln, ich weiß. Auf dem Bild unten an der unteren Schiene ist die Verstärkung gut zu erkennen.

Ich habe nur keine Ahnung, wie man da nacharbeiten will bei dem Material, aber eigentlich ist das nicht mein Problem, sondern das der Firma. Ist nur so schade bei 600 Euro je Schiene. Irgendwas hab ich unterschreiben müssen, ich hoffe, das war nur für den Empfang und nicht für die volle Funktionsfähigkeit, eine Kopie gab es davon nicht.

So wie jetzt erfüllen die Schienen ihren Zweck nur sehr begrenzt bzw. fördern eher das Krampfen der Finger, also steht da noch eine Nachbesserung o.ä. an.

LG Mario

_________________
Heute ist der erste Tag vom Rest meines Lebens. [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Mario
Admin

Anzahl der Beiträge : 646
Anmeldedatum : 19.03.13
Alter : 52
Ort : 15344 Strausberg

http://www.pls-mobil.de

Nach oben Nach unten

Re: Hilfsmittel in der Reha beantragt

Beitrag von chris23 am Mi 13 Jan 2016 - 18:45

Hallo Mario,
kann man damit auch noch andere Sachen machen? Vielleicht Gläser aufdrehen, oder soetwas? Ist ja cool, was Du so alles anschaffst. Zumindest sehen die Dinger -genau wie die Schlafbeine- schon sehr imposant aus. Nun ja, Hauptsache ist, dass sie Dir helfen.

Wenn wir schon keinen Schnapper von Dir in der Wanne bekommen, wie wäre es mit einem Foto mit angelegten Armschienen? Nur, um sich besser vorstellen zu können, wie das aussieht. Mach Dir aber bitte dabei keinen gordischen Knoten in die Ärmchen. Dann lass lieber...
Lg.
Christel
avatar
chris23

Anzahl der Beiträge : 180
Anmeldedatum : 24.03.13
Alter : 51
Ort : 47533 Kleve

Nach oben Nach unten

Re: Hilfsmittel in der Reha beantragt

Beitrag von Karl-Heinz am Mi 13 Jan 2016 - 20:33

Hallo Mario,

ich schließe mich dem Wunsch von Christel vollumfänglich an und bitte um ein Foto von dir mit all deinen angelegten orthopädischen Hilfsmitteln !!!

LG
KH
avatar
Karl-Heinz

Anzahl der Beiträge : 76
Anmeldedatum : 02.02.14
Alter : 61
Ort : Nähe Regensburg

Nach oben Nach unten

Re: Hilfsmittel in der Reha beantragt

Beitrag von Mario am Mi 3 Feb 2016 - 19:44

Hallo ihr's,

Christel und KH - voller Traurigkeit muss ich euch mitteilen, das ich mich zu einer voll umfänglichen Präsentation aller Hilfsmittel auf einmal nicht in der Lage sehe. Denn beide Handschienen auf einmal anzulegen hab ich beim besten Willen nicht geschafft; also geht das nur wechselseitig eine Nacht links, eine rechts usw. Seid froh, wenn euch der Anblick erspart bleibt.

Gläser aufdrehen oder gar Briefe mit der Hand schreiben fällt also auch flach Christel.

Aaaber: derzeit habe ich gar keine Handschienen, denn wie schon angedeutet, hatten diese gerade im Fingerbereich nicht die ausreichende Stabilität und die Laschen für die Daumen und Finger waren eindeutig zu weit und mit Klettverschlüssen nicht fest genug zu "schnüren".

Also war ich vor einer Woche in der Ortho-Werkstatt in Berlin-Hellersdorf und nach ganz kurzer Ansicht wurde entschieden, das die Schienen neu gefertigt werden müssen. Reparatur geht leider überhaupt nicht; schade ums bisher investierte Geld.

Nun heißt es abwarten, bis die Reha-Werkstatt sich bei mir meldet.

LG Mario

_________________
Heute ist der erste Tag vom Rest meines Lebens. [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Mario
Admin

Anzahl der Beiträge : 646
Anmeldedatum : 19.03.13
Alter : 52
Ort : 15344 Strausberg

http://www.pls-mobil.de

Nach oben Nach unten

Re: Hilfsmittel in der Reha beantragt

Beitrag von Mario am Fr 25 März 2016 - 20:06

Hallo ihr's,

am Montag ging es kurz vor neun los (Dank Ersatzverkehr mit S-Bahn, Bus, S-Bahn, Bus bzw. umgekehrt) in Richtung Reha-Orthopädie nach Berlin-Hellersdorf zur letzten Anprobe der neu gefertigten Hand-/Unterarmschienen. Ihr erinnert euch, die vom Januar wollten partout nicht passen und deshalb erfolgte eine Neuanfertigung.

Dort angekommen, erfuhr ich, das die Schienen doch soweit fertig seien und nur noch die Länge der Klettverschlüsse angepasst werden müsse. Ja und das passierte dann auch ganz schnell und so hatte ich nun hoffentlich gut funktionierende und vor allem stabilere Handschienen. Gerade in der Stabilität der Orthesen im Hand- und Fingerbereich liegt ja der wesentliche Unterschied zu den ersten Schienen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Die erste Nacht mit der - zunächst rechten - Handschiene lief ganz gut, immerhin haben sich die Finger nicht rausgekrallt und befreit, das war doch schon mal ein echter Erfolg im Gegensatz zu den vorherigen Schienen.

In der Nacht darauf habe ich es  dann sogar hinbekommen und alle vier Orthesen gleichzeitig anziehen können. Aber damit schlafen zu wollen ist dann noch eine andere Sache und wehe, man muss nachts mal raus. Aber hilft ja nichts und immerhin funktioniert nun das, was mit den ersten Handschienen im Januar nicht funktionierte.

Was lange währte, ist nun also gut geworden. Ich wünsche euch ein fröhliches Osterfest.

LG Mario

_________________
Heute ist der erste Tag vom Rest meines Lebens. [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Mario
Admin

Anzahl der Beiträge : 646
Anmeldedatum : 19.03.13
Alter : 52
Ort : 15344 Strausberg

http://www.pls-mobil.de

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten